Bericht in „Das Bergische Handwerk“

Juni 14, 2011 11:02 pm Veröffentlicht von

Bericht der Kreishandwerkerschaft Remscheid in der neuen Ausgabe „Das bergische Handwerk“

Auch die Kreishandwerkerschaft lies es sich nicht nehmen, über die Verleihung des Goldenen Meisterbriefes für Mandfred Wiegand in seiner aktuellen Ausgabe zu berichten:

Goldener Meisterbrief für Manfred Wiegand

Zum 25-jährigen Meisterjubiläum überreicht Geschäftsführer Fred Schulz den silbernen Meisterbrief an Dachdeckermeister Thomas Hell Zum 25-jährigen Betriebsjubiläum überreicht Obermeister Martin Stracke (rechts) die Urkunde der Handwerkskammer an Franz Josef Krüger Die Ehrenurkunde zum 115-jährigen Betriebsjubiläum erhielt das Unternehmen Walter Scherf Gebäudereinigung GmbH & Co. KG von Obermeister Oliver Knedlich (rechts) und Fred Schulz (links). Die Urkunde nahm der Inhaber Thomas Kienel entgegen. Bild und Text: UweWiegand Manfred Wiegand erhielt im Rahmen der Feier zu seinem 75. Geburtstag am 07.05.2011 aus den Händen seiner Söhne Jochen (links) und Uwe als Mitglieder der Fachinnung für Metall und Graviertechnik den „Goldenen Meisterbrief“ für sein 50-jähriges Meisterjubiläum. Manfred Wiegand bestand am 24.05.1961 vor der Handwerkskammer Düsseldorf die Werkzeugmacher Meisterprüfung mit „gut“ und trat noch im selben Jahr in die Firma seines Schwiegervaters Friedrich Koch ein. Nach dem Tode des Schwiegervaters 1971 übernahm der Werkzeugmachermeister Manfred Wiegand die damalige Schlosserei. Die Firma spezialisiert sich in den Folgejahren mehr und mehr auf die Blechbearbeitung und wird inzwischen von den Söhnen Jochen und Uwe, sowie dessen Frau Sylvia geführt. Manfred Wiegand steht noch heute der Firma mit Rat und Tat zur Verfügung. „Auf seine Erfahrung und Weitsicht wollen und können wir gar nicht verzichten“, so Uwe Wiegand, der sich schon jetzt auf die Feier zum 125-jährigen Bestehen der Firma am 1. Oktober freut. „ Wir werden dann ein tolles Fest feiern, zumal mit diesem Tage auch das 50-jährige Betriebsjubiläum unseres Vaters gefeiert wird. „Ohne die Weitsicht meines Vaters, der 1989 die Einführung der Lasertechnik in unserem Hause forciert hat, stünden wir heute nicht da, wo wir sind“. Inzwischen produziert das Unternehmen Wiegand GmbH an der Industriestraße 5b in Remscheid und in Lüttringhausen an der Dreherstraße 28 mit 25 festen Mitarbeitern. Das Angebot umfasst das CNC-Laserschneiden und den Feinblechbau für Kunden in ganz Deutschland.

handwerk

 

Stichwörter: ,

Kategorisiert in: ,

Dieser Artikel wurde verfasst von Wiegand