Unsere Tradition seit 1886 bis Heute

Darauf sind wir stolz: Die Firma Wiegand GmbH blickt inzwischen auf 129 Jahre Firmenerfahrung zurück!

Ansässig in Remscheid, der Stadt des Werkzeugs und der Seestadt auf dem Berge, war es 1886 Paul Krinke, der als Schlossermeister in der Bismarckstraße 126 in Remscheid eine Schlosserei gründete, um fortan Partner der Industrie zu sein.

130 Jahre Spezialisten der Blechbearbeitung

Wir laden Sie ein auf eine kleine, unvollständige Reise unserer Firmengeschichte, von der Gründung 1886 bis heute!

2016  130 Jahre….

Auch wenn in diesem Jahr das 130 jährige Bestehen gefeiert werden könnte, so haben wir uns gegen eine große Feier entschieden.

„Termine, Termine“ lautet die Devise, unsere Kunden brauchen Teile statt Schnittchen! Die perfekte Möglichkeit zum Feiern wir  an unserem Gründungsstandort , der Bismarckstraße 126 gehabt. Dort präsentiert im SCHMIEDESTÜBCHEN“ inzwischen die Firma W&A Catering

„Feiern auf Bergische Art“.

selfy-back

Ein Mietlokal für jede Gelegenheit mit vielen Erinnerungen an unsere Ursprünge.

10257618_652801088107198_7586626045574167892_o

Wie hier zum 25. Betriebsjubiläums unseres Betriebsleiters Herrn Seger

10360337_652800684773905_8568635906792451321_n

2014: 6KW Laser

Noch stärker, noch schneller, noch effektiver! Mit dem neuen 6kw Laser verdoppelt sich die Kapazität in Werk 2

Wiegand Werk II

2014: CNC-Abkanten mit 5 Achsen

Modernste Abkanttechnik jetzt auch bis 3m Länge mit der neuen Trubend Abkantpresse aus dem Hause Trumpf

Wiegand Werk I

2011: Jubiläumsfeier online

Impressionen unserer Feier vom 30.09.2011

2011: 125 jähriges Firmenjubiläum

Mit einem rauschenden Fest feiert das Unternehmen sein 125 jähriges Bestehen.

Angeführt von der Oberbürgermeisterin Frau Beate Wilding sowie zahlreichen Vertretern der Politik und Wirtschaft feiert das Unternehmen mit Freunden , Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten

 

IMG_1189

Oberbürgermeisterin der Stadt Remscheid Frau Beate Wilding

c

IMG_1168

Der ehemalige Oberbürgermeister Fred Schulz berichtet als Freund der Familie über 125 Jahre Firmengeschichte.

IMG_1046

v.l.n.r.:  Sylvia, Uwe (mit Tochter Katharina), Jochen, Gisela und Manfred Wiegand

IMG_1291

2011: Arbeitsplätze der Zukunft

Mit den neuen  multifunktionalen Arbeitsplatzkonzept der Firma Apfel erhöhen wir mit innovativen Einrichtungsmodulen die Effizienz und
die Sicherheit unserer Produktion. Komplett befreit von bodenverlegten Kabel- oder Schlauchführungen, mit Auslegerarmen aus der Luft
beschickt. Die sichere, schnelle und flexible Workstation für unsere Ihre Schweiß- und Montageplätze.

Wiegand Werk I

2011: Goldener Meisterbrief

Voller Stolz  durften wir unserem Vater Herrn Manfred Wiegand den goldenen Meisterbrief überreichen.

MWgold

2011: Neueste Abkanttechnik

Nachdem die letzten „Alten Schätzchen“ der Abkantpressen ausgemustert wurden, haben wir mit der neuen TruBend 7036 in eine ergonomische Highspeed-Maschine aus dem Hause Trumpf investiert.

Wiegand Werk I

2010: Neuer Laser im Werk Remscheid

Ab sofort fertigen wir auch im Werk Remscheid mit einer Laserleistung von 4KW bei gleichzeitiger Erweiterung der Bearbeitungsgröße auf 4000 x 2000 mm

Wiegand Werk I

2008: Erweiterung Werk 2

Die Kapazitäten der Abteilung Lasercut-Service werden erweitert. Im Industriegebiet Großhülsberg, in Remscheid Lüttringhausen entsteht, nach nur 12 Wochen von der Planung bis zur 1. Produktion, das Werk II. Eine Produktionshalle der Firma G.Adolf Lemp wird zur neuen Heimat von 2 Trumpf Laserschneidanlagen. Durch einen 4 KW Laser bei gleichzeitiger Erweiterung auf eine Bearbeitungsgröße von 4000 x 2000 mm erweitert sich das Angebot der Laserbearbeitung. Zudem fertigen wir auf einer Trumpf Doppelkopfmaschine mit 2 x 3 KW Laserleistung bis zu einer Tafelgröße von 2500 x 1250 mm.

_MG_9287

2008: www.wiegand-rs.de

Unsere neue Homepage ist Online, in neuem Design präsentieren wir die Bereiche :
CNC-Laserschneiden
Feinblechbau
Rohrbearbeitung
Laserbeschriftung
Qualitätsprüfung

hp1

2008: Geschäftsführung

Sylvia Wiegand tritt ins unternehmen ein und erweitert die Geschäftsleitung.

Sylvia

2007: VQC Visual Quality Control

Durch die optische Messmaschine werden ab sofort Laserteile kontrolliert , Prüfberichte erstellt und Musterteile eingescannt.

IMG_4159

2006: Kapazitätserweiterung

Durch einen weiteren 4 KW Laser werden die Kapazitäten erweitert. Im Zweischichtbetrieb wächst das Unternehmen weiter.

2525_4kw

2005: Neueste Technik

Noch stärker, noch schneller, noch effektiver! Abkanten und Laserschneiden mit aktuellster Technik Durch Anschaffung einer 4KW Großformat Laserschneidanlage erweitert sich die Laserabteilung in Tafelgröße und Materialstärke.

IMG_8653

Präzise Feinblechbautechnik durch Installation einer 5 Achsen gesteuerten CNC Abkantpresse

IMG_0031

so wie einer neuen Tafelschere für Zuschnitte auf Maß

DSC_0059

2003: Laserbeschriftung

Durch Anschaffung einer Östling Laserbeschriftungsanlage wird die neue Abteilung Lasermark gegründet. Mit höchster Präzision werden mittels Laser, Materialien dauerhaft und kostengünstig beschriftet.

lasermark

2001: Wachstum & QM

Lasercut wächst weiter. Mit der bis dahin größten Investition der Firmengeschichte werden zwei neue Laserschneidanlagen angeschafft. Das Qualitäts- und Umweltmanagement wird eingeführt

IMG_0009

1997: Fusion Aus 2 macht 1

Fusion der beiden Firmen Wiegand Metalltechnik oHG und Wiegand GmbH Lasercut Service zur Wiegand GmbH, Metalltechnik & Lasercut-Service

IMG_0734

1994: Expansion

Laserschneiden in neuer Dimension
Anschaffung einer zweiten Laserschneidanlage im Bereich der Laser-Lohnfertigung

DSC_0064

1993: Gesellschafterwechsel

Manfred Wiegand scheidet aus der Gesellschaft aus
Uwe Wiegand nimmt dessen Platz in der Gesellschaft ein.

UW

1990: Lasercut – Gründung der Wiegand GmbH Lasercut-Service

Lasercut

Lasercut2
Uwe Wiegand gründet parallel zum elterlichen Betrieb die Wiegand GmbH, Lasercut-Service

1986: Gesellschafter

Schlossermeister Jochen Wiegand wird neben Manfred Wiegand persönlich haftender Gesellschafter.

JW

1986: 100-jähriges Jubiläum

Mit Großer Feier zum 100 jährigen Betriebsjubiläum werden die ausgebauten Firmengebäude eingeweiht.

 

100jahre

1983 Meisterliches

Vor der Handewerkskammer Hildesheim legt Jochen Wiegand seine Meisterprüfung im Schlosser-Handwerk mit Bestnote ab.

brief-jw

1974: Wiegand

]Mit Fertigstellung einer neuen Produktionshalle erfolgt auch eine Namensänderung
Aus der Firma Paul Krinke wird die“Manfred Wiegand Metalltechnik“

DSC_0601

1971: Übernahme

Übernahme der Firma durch die 3. Generation Schlossermeister Manfred Wiegand übernimmt die Firma seines Schwiegervaters.

MW1965

1965: Umzug

Umzug der Firma Zwecks Erweiterung zieht die Firma in die Industriestraße 5b um.

Krinke 1965

1923: Generationswechsel

Übernahme der Firma durch die 2. Generation
Schlossermeister Friedrich Koch, Schwiegersohn von Paul Krinke, übernimmt die Firma und führt sie bis zu seinem Tode 1971.

Koch

„1886: Gründung durch Paul Krinke“

„Am 1.Oktober 1886 bin ich bei Herrn Paul Krinke in die Lehre gekommen, mithin hat er Ende September seine Schlosserei eröffnet“.

KrinkeBrief 1886

So steht es in einem Brief, den im Jahre 1955 der wahrscheinlich erste Lehrling von Paul Krinke, Herr Herrmann Arnau, geschrieben hat. Unsere Bemühungen, weitere Daten ausfindig zu machen, blieben leider ohne Erfolg. Somit haben wir uns entschlossen, diesen 1. Oktober 1886 als das Gründungsdatum der Firma festzulegen.

Die Schlosserei hatte ihren Sitz in der Bismarckstraße 126 in Remscheid.