Wiegand auf Expansions-Kurs

November 25, 2008 9:00 am Veröffentlicht von

Remscheid Der Remscheider Laserlohnfertiger Wiegand GmbH dehnt über eine neue Präsenz im Internet seinen Aktionsradius auf das gesamte Bundesgebiet aus. Wie Inhaber Uwe Wiegand in einer Pressemitteilung berichtet, ist das Unternehmen gut ausgelastet.

Bergische Morgenpost vom 25.11.2008

Remscheid Der Remscheider Laserlohnfertiger Wiegand GmbH dehnt über eine neue Präsenz im Internet seinen Aktionsradius auf das gesamte Bundesgebiet aus. Wie Inhaber Uwe Wiegand in einer Pressemitteilung berichtet, ist das Unternehmen gut ausgelastet.

Mit der Einweihung ihrer zweiten Produktionsstätte im Juni dieses Jahres hatte die Wiegand GmbH Metalltechnik & Lasercut Service ihre Kapazitäten verdoppelt. „Dadurch sind wir noch flexibler und haben uns ganz klar und deutlich am Markt positioniert“, sagt Uwe Wiegand. Am zweiten Standort an der Dreherstraße im Industriegebiet Großhülsberg wird, wie im Stammhaus der Industriestraße auch, im Zwei-Schicht Betrieb auf modernen Laserschneide-Anlagen gefertigt. Außerdem wurden im Werk II durch die Anschaffung einer weiteren Messmaschine auch die Bedingungen für das zertifizierte Qualitätsmanagement geschaffen.

Mit mittlerweile 20 qualifizierten Beschäftigten ist der Betrieb auch für die Zukunft gut aufgestellt, glaubt Wiegand. Das Unternehmen, 1886 gegründet und ehemals eine Schlosserei, hat sich seit 1990 auf Laserschneiden und Feinblechbautechnik spezialisiert. Es versteht sich gleichermaßen als innovativer Dienstleister und traditioneller Handwerksbetrieb: „Wir fertigen nach wie vor auch kleine Serien an, bei denen Schnelligkeit und Flexibilität gefragt sind“, so berichtet Wiegand. Es komme vor, dass die Kunden mit ihren Wünschen vorbei kommen und so lange vor Ort warten, bis sie ihre Teile wieder mitnehmen können. „So wie vor hundert Jahren in unserer Schlosserei“, sagt Wiegand.

Bergische Morgenpost 25.11.2008

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Wiegand